Mehrere schwere Einsätze

Mehrere schwere Einsätze

Aufgrund des heftigen Schneefalls kam es am Dienstag und Mittwoch zu mehreren Einsätze mit dem Alarmierungsstichwort “Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person”. Bei den Einsätzen wurden nicht nur die Kameraden unserer Feuerwehr gefordert, sondern auch die FF Rauchenödt war bei einigen Alarmierungen beteiligt.

Die erste Alarmierung erfolgte am 18. April um 13:18 zu einem Unfall auf der B38 Richtung Freistadt. Dabei musste eine Person durch die Feuerwehren aus dem Fahrzeug befreit werden.

Die nächste Alarmierung erfolgte 5 Stunden später um 18:06 Uhr zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf der B38 Richtung Niederösterreich.

Am folgenden Tag ist der Schneefall nicht weniger, somit erfolgte um 14:01 Uhr die nächste Alarmierung zu einem Einsatz auf der B38 am Ortsende Richtung NÖ. Dabei handelte es sich um einen Klein-LKW der von der Straße abgekommen war.

17:17 Uhr der nächste Sirenenalarm. Auf der B38 Richtung Freistadt sind ein PKW und LKW kollidiert. Dabei wurde der Dieseltank des LKW aufgerissen und einige 100 Liter Diesel ausgeflossen. Dieser wurde durch die FF Rauchenödt aufgefangen und gebunden. Der verunfallte PKW wurde durch die FF Sandl geborgen und die Straße gereinigt.

In der Nacht erfolgte eine weitere stille Alarmierung zu einer Fahrzeugbergung aufgrund des anhaltenden Schneefalles.

Bilder: FF Sandl und AFKDO Freistadt-Süd / Mario Kienberger

 

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com